Warning: Table './usr_web134_1/variable' is marked as crashed and should be repaired query: SELECT * FROM variable in /var/www/web134/html/gruen/includes/database.mysqli.inc on line 134

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web134/html/gruen/includes/database.mysqli.inc:134) in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 736

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web134/html/gruen/includes/database.mysqli.inc:134) in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 737

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web134/html/gruen/includes/database.mysqli.inc:134) in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 738

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web134/html/gruen/includes/database.mysqli.inc:134) in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 739
B3-Baustelle inakzeptable Belastung auch für ÖPNV-Nutzer | Drupal

B3-Baustelle inakzeptable Belastung auch für ÖPNV-Nutzer

  • warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/web134/html/gruen/includes/database.mysqli.inc:134) in /var/www/web134/html/gruen/includes/common.inc on line 163.
  • user warning: Table './usr_web134_1/variable' is marked as crashed and should be repaired query: UPDATE variable SET value = 's:1:\"3\";' WHERE name = 'image_gallery_nav_vocabulary' in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 619.
  • user warning: Table './usr_web134_1/variable' is marked as crashed and should be repaired query: UPDATE variable SET value = 'a:22:{i:0;i:125;i:1;i:63;i:2;i:62;i:3;i:61;i:4;i:59;i:5;i:48;i:6;i:31;i:7;i:30;i:8;i:29;i:9;i:24;i:10;i:21;i:11;i:15;i:12;i:14;i:13;i:13;i:14;i:12;i:15;i:11;i:16;i:7;i:17;i:6;i:18;i:5;i:19;i:3;i:20;i:2;i:21;i:1;}' WHERE name = 'menu_masks' in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 619.
  • user warning: Table './usr_web134_1/variable' is marked as crashed and should be repaired query: UPDATE variable SET value = 'a:0:{}' WHERE name = 'menu_expanded' in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 619.
  • user warning: Table './usr_web134_1/variable' is marked as crashed and should be repaired query: DELETE FROM variable WHERE name = 'menu_rebuild_needed' in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 644.
  • user warning: Table './usr_web134_1/variable' is marked as crashed and should be repaired query: UPDATE variable SET value = 'a:1:{i:0;s:1:\"2\";}' WHERE name = 'forum_access_rids' in /var/www/web134/html/gruen/includes/bootstrap.inc on line 619.

Die Verzögerungen bei der Anbindung der Groß-Karbener Nordumgehung an die B3 treffen aus Sicht der GRÜNEN in Karben nicht nur die Anwohnerinnen und Anwohner in Petterweil und Okarben stark, sie führen auch zu inakzeptablen und nicht länger hinnehmbaren Nachteilen für den Busverkehr. 
Diese wollen die GRÜNEN mit eigenen Ideen nun eindämmen.

Die einseitige Sperrung der B3 bedingt seit Monaten, dass etliche Haltestellen in Petterweil und Okarben nur noch in eine Richtung bedient werden und somit zu einem massiv eingeschränkten Angebot auf der Linie 73. Noch gravierender sind die Auswirkungen auf der Linie 260, welche Petterweil von Bad Homburg kommend überhaupt nicht anfährt. "Dadurch wird Fahrgästen nach Petterweil über die Maßen viel Geduld abverlangt, " findet Rainer Knak, Sprecher der Karbener GRÜNEN, und verweist darauf, dass Fahrgäste von Bad Homburg nur über Groß-Karben-Bahnhof nach Petterweil gelangen. " Meist müssen sie dafür eine Umsteigezeit von ca. 30 Minuten in Kauf  nehmen, "so Knak.

Die nun angekündigte Verlängerung der die Anwohner und Pendler gleichermaßen quälenden Situation wollen die GRÜNEN in Karben nicht hinnehmen, ohne kurzfristige Verbesserungsmaßnahmen ins Spiel zu bringen.

Zum einen schlagen sie vor, die Linie 73 vorrübergehend nicht zwischenPetterweil und Groß-Karben Bahnhof pendeln zu lassen, sondern zwischen Petterweil und Okarben. "Auf diese Weise würde von dreien derzeitbetroffenen Stationen (Petterweil - Sporthalle, Petterweil - Riedmühle und Okarben - Neumühle) wieder in beide Richtungen ein Anschluss an die S6erreicht und die Busse könnten ihren Fahrplan besser einhalten, "erläutert Knak. Faktisch führe die derzeitige Umleitung der 73er Busse anAlt-Kloppenheim vorbei nämlich gerade in den Abendstunden häufig zu Verspätungen, wenn diese gleich zweimal pro Umlauf im Feierabendverkehrstecken blieben. Vom Beurfsbildungswerk aus könnte man die Station "Neumühle" mitbenutzen, sodass auch die Auszubildenden, Lehrer undBediensteten des BBW dort profitieren würden, zeigt sich Knak überzeugt. Für alle Nutzer, die nicht mit der S-Bahn weiter wollten, sei es beientsprechender Taktung der Fahrzeiten zudem kein Problem den Transfer von Okarben nach Groß-Karben-Bahnhof in zwei Minuten mit der S-Bahn zubewältigen.
Für die Linie 260 fordern die GRÜNEN, dass die von Bad Homburg kommenden Busse bereits vor dem Ende der Umleitung wieder Petterweil anfahren müssen.
Dazu plädieren Sie für einen Halt an der Haltstelle "Sparkasse" und einen Wendepunkt am Petterweiler Friedhof. "Das wäre machbar, " meint
GRÜNEN-Sprecher Knak und rechnet für den Fall mit wenigen und vertretbaren Minuten an zeitlichem Mehraufwand.

Statt wegen der Verzögerungen beim Straßenbau nur auf Hessen-Mobil zu schimpfen, fordern die GRÜNEN einen beherzten Einsatz des Magistrats, um
gemeinsam mit RMV und VGO solche kurzfristigen Lösungen auszuloten und umzusetzen. Auch die bislang vollständig versäumte Information an den Haltestellen vor Ort müsse dringend nachgeholt werden. "Den öffentlichen Nahverkehr, den viele Menschen in Folge der Baustellensituation seit Monaten erleben, ist leider zum abgewöhnen, "bringt es Knak auf den Punkt.
"Verärgete und entwöhnte Nutzer, welche auf das Auto umsteigen, führen aber zu immer neuen Verkehrsproblemen - Das können wir in Karben nicht wollen," schließt Knak.